EISKRATZER TEST: Dadurch kann Deine Autoscheibe zerkratzen…

eiskratzer test autoscheibe kratzer eis schnee gefrorene scheiben

Wenn sich der Winter nähert und es nachts immer kälter wird, ist es für viele Autofahrer wieder an der Zeit den Eiskratzer heraus zu kramen, um die Autoscheibe von Eis zu befreien. Wer sein Auto bei den kalten Temperaturen nachts in der Garage parken kann, der ist auf die Nutzung eines Eiskratzers nicht angewiesen. Für alle anderen ist in dieser Zeit jedoch Vorsicht angesagt, denn der falsche Eiskratzer kann der Autoscheibe schaden. Das Ergebnis stammt aus einem umfangreichen Test, indem mehrere Modelle einem Vergleichstest unterzogen worden sind.

Der richtige Eiskratzer ist entscheidend

Bei der Wahl des passenden Eiskratzers für Deine Autoscheibe, kannst Du aus Modellen unterschiedlicher Preisklasse sowie unterschiedlichen Materials wählen. Bei großen Autos sind Eiskratzer mit Teleskopstange zu empfehlen, diese lässt sich einfach verlängern, sodass Du damit auch an schwer zugängliche Stellen gelangst. Ebenfalls empfehlenswert sind Eisschaber mit einer drehbaren Klinge, denn auf diese Weise lässt sich der Eisschaber von beiden Seiten verwenden und der Eiskratzer liegt dadurch stets angenehm in der Hand.

Das könnte Dich auch interessieren:
Bessere Sicht bei Regen durch Frontscheibenschutz!
Diese neuartige Innovation aus Deutschland erobert kurzer Hand die Herzen aller Autofahrer! Regen und Schmutz perlen einfach ab, und macht Autoscheiben resistenter gegen
…weiterlesen…

Generell ist darauf zu achten, dass das Modell dir aufgrund seines Designs und der Ausstattung die Arbeit erleichtert. So sollte niemals zu viel Druck auf die Autoscheibe ausgeübt werden, da diese sonst schnell beschädigt wird. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Du einen Eisschaber verwendest, mit dem sich das Eis einfach entfernen lässt.

Eiskratzer Test: Können ist wichtiger als Aussehen

Eiskratzer aus Metall besitzen oft eine breite Klinge aus Messing und dadurch meist keine Eiszähne. Dennoch sind diese Eiskratzer trotz gewöhnungsbedürftigem Design besonders stark bei der Beseitigung von Eis. Du solltest bei diesen Eiskratzern aber darauf achten, dass keine Spuren durch die Metallklingen auf der Autoscheibe entstehen. Auch günstigere und schlichtere Modelle sind im Vergleich zu einem Eiskratzer mit Handschuh aufgrund der oft anzutreffenden Gummilippe empfehlenswert.

Auch eine Parkscheibe kann als Eiskratzer dienen, sofern diese über Scheibenkratzer verfügt. Hierbei darfst Du je nach Parkscheibe jedoch nicht die gleichen Ergebnisse wie bei einem echten Eiskratzer erwarten.

eiskratzer test achtung warnung schnee tipps eiskratzen winter eiszeit

Darauf ist beim Eiskratzen zu achten:

Bevor Du die Autoscheibe mit dem Eiskratzer bearbeitest, sollte diese bestenfalls am Abend zuvor vorbereitet worden sein. Entferne dazu jegliche Schmutzpartikel und reinige die Autoscheibe nach Möglichkeit zuvor. Im Eis können nämlich später selbst kleinste Körner zu starken Kratzern auf der Autoscheibe führen.

Zudem ist es wichtig, dass auch das Eis an den Wischern entfernt wird, da diese ebenfalls ein hohes Risiko für Kratzer auf der Scheibe sind. Zusätzlich zum Eiskratzer ist die Nutzung eines Enteisungssprays zu empfehlen. ADAC hat dazu einen Test durchgeführt, wobei 2/3 der Enteisersprays nur mit „befriedigend“ abschnitten. Dennoch kann dir die Arbeit mit dem Eisschaber dadurch erleichtert werden.

Sollten dennoch einmal Kratzer entstanden sein, kannst Du die Scheibenkratzer entfernen, indem Du die Scheibe mit einer Politur bearbeitest. Der Test zeigt jedoch, dass sich die Kratzer sich nach mehrmaligem Wischen oft zurückbilden. Was somit einzig bei Kratzern auf der Autoscheibe hilft, ist professionelle Hilfe. Ob die ganze Scheibe dabei ausgetauscht werden muss, können dann die Experten in der Werkstatt entscheiden.

Ein kompletter Verzicht auf Eiskratzer ist immer noch die beste Lösung

Dies kannst Du erreichen, indem Du abends eine Abdeckfolie auf die Autoscheibe legst. Diese sorgt dafür, dass sich auf dem Großteil der Autoscheibe kein Frost bildet. Für alle, die nicht jeden Abend daran denken möchte, die Eisschutzfolie auf der Frontscheibe zu befestigen, gibt es nun eine einfache Alternative – eine Versiegelung aus Flüssigglas. Diese trägt man mit Hilfe von Tüchern selbst auf die Frontscheibe (oder auch auf die anderen Autoscheiben) auf und muss dazu nicht extra eine Werkstatt aufsuchen. Durch die wasserabweisende Wirkung dieses Frontscheibenschutzes bleibt Wasser nur schlecht auf der Autoscheibe haften und Vereisungen werden reduziert. Der Schutz für die Autoscheiben soll dabei in der Regel für ein Jahr halten, sofern die jährliche Kilometerleistung nicht 20.000 km überschreitet.

Die wasserabweisende Wirkung des Frontscheibenschutzes und die damit einhergehenden Eigenschaften, wie auch die bessere Sicht bei Regen, werden im nachfolgenden Video deutlich:

Weitere Informationen zum Frontscheibenschutz erhältst Du hier.

Das Fazit

Immer wieder zeigen Eiskratzer Tests, dass es beim Kauf von Eisschabern weder auf den Preis noch auf die Optik ankommt, sondern lediglich darauf, dass der Eisschaber insgesamt passt. Dabei sind die Größe der Autoscheibe sowie die Vereisung selbst entscheidend. Gute Eisschaber können somit bereits in der günstigsten Preisklasse gefunden werden. Hinzu kommt, dass bei jedem Modell immer das Risiko besteht, dass Kratzer auf der Scheibe entstehen. Du solltest somit unabhängig von der Art des Eiskratzers, die Scheibe mit größter Sorgfalt und Vorsicht bearbeiten.